Biografie

Hans Friderichs

Der deutsche Politiker und Manager war in der Zeit von Ende 1989 bis Mai 1990 Aufsichtsratsvorsitzender der Co op AG in Frankfurt/M.. Zuvor war er von 1965 bis 1969 für die FDP-Fraktion Mitglied des Bundestags. Als Chef des Bundeswirtschaftsministeriums bestimmte Hans Friderichs in der Zeit von 1972 bis 1977 die wirtschaftlichen Geschicke der Bundesrepublik. Von 1978 bis 1985 war er Vorstandssprecher der Dresdner Bank AG. Im jahr 1988 wurde er als Aufsichtsratsvorsitzender des europäischen Flugzeugkonsortiums Airbus Industrie berufen. In die Schlagzeilen der Medien geriet Friedrichs wegen der Flick-Parteispendenaffäre, die seine rechtskräftige Verurteilung wegen Steuerhinterziehung nach sich zog. Der promovierte Politik- und Wirtschaftswissenschaftler veröffentlichte unter anderem 1974 das Werk "Mut zum Markt - Wirtschaftspolitik ohne Illusionen".

NameHans Friderichs

Geboren am16.10.1931

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortWittlich