Biografie

Gustav Trampe

Der deutsche Journalist. Fernsehjournalist. Ab 1997 war er freier Journalist, 1988 bis 1997 Chefkorrespondent, Leiter des ZDF-Studios Berlin, bis 1981 Auslandskorrespondent in New York, 1981 bis 1988 in Brüssel. Einem Millionenpublikum war er seit den 1970er Jahren vor allem als Moderator der Sendung "Kennzeichen D" und des "heute-journal" bekannt. Schrieb u. a.: "Dem Frieden eine Chance" (1988), "Die Stunde Null", "Menschlichkeit in unmenschlicher Zeit". Auszeichnung u. a.: Goldene Kamera für "Kennzeichen D".

NameGustav Trampe

Geboren am01.03.1932

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortWarendorf/Westf.

Verstorben am12.05.2006

TodesortBerlin