Biografie

Günther Jacoby

NameGünther Jacoby

Geboren am21.04.1881

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortKönigsberg

Verstorben am04.01.1969

TodesortGreifswald

Günther Jacoby

Der deutsche Philosoph begründete neben N. Hartmann eine neue, die Relativitätstheorie Alberts Einsteins einbeziehende Ontologie. Zu seiner Theorie der Ontologie wurde der Greifswalder Professor durch die Lektüre von Moritz Schlicks "Allgemeine Erkenntnislehre" angeregt. Günther Jacoby beschäftigte sich mit seinem zweibändigen Hauptwerk "Allgemeinen Ontologie der Wirklichkeit" mehr als dreißig Jahre. Fertig gestellt wurde es dann im Jahr 1955. in Greifswald, Gegner des Neukantianismus. Verfasser der zweibändigen "Allgemeinen Ontologie der Wirklichkeit" (1925-55). Im Jahr 1928 wurde Jacoby Professor, neun Jahre darauf nusste er unter den Nationalsozialisten seine Tätigkeit einstellen. Später, als Professor in Greifswald verwarf er sich mit den DDR-Oberen.

NameGünther Jacoby

Geboren am21.04.1881

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortKönigsberg

Verstorben am04.01.1969

TodesortGreifswald

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html