Biografie

Günter Lamprecht

Der deutsche Schauspieler. Seit 1955 spielt er Theater, u. a. in Bochum, Oberhausen, Wiesbaden, Heidelberg, Essen, Köln, Hamburg und Recklinghausen. Eine wichtige Rolle bekam er bei Ottokar Runze in dem Film "Das Messer im Rücken" (1975), wo er einen Schöffen spielte. Für die Darstellung eines Alkoholikers in "Rückfälle" (1977) erhielt er die erste Goldene Kamera. Weitere Film- und Fernsehrollen u. a.: "Die Ehe der Maria Braun", "Is was Kanzler!?!", "Freiwild", "Berlin Alexanderplatz" (Auszeichnung des Filmfestivals von Berlin und Venedig), "Das Traumschiff". 1989 bis 1994 verkörperte er den Tatort-Kommissars Markowitz. Seit 1986 ist er auch als Autor tätig, schrieb u. a.: "Und wehmütig bin ich immer noch" (R., 2000). Weitere Auszeichnungen u. a.: 1994 Goldener Gong, 1996 Verdienstorden der Stadt Berlin, 2000 Goldene Kamera, 2001 Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.

NameGünter Lamprecht

Geboren am21.01.1930

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortBerlin