Biografie

Gert Jonke

Der österreichische Schriftsteller. Dramatiker. Einer der wichtigsten österreichischen Autoren der Gegenwart. Er schrieb Romane, Gedichte, Hörspiele und Drehbücher. 1969 kam sein erstes Buch "Geometrischer Heimatroman" heraus, der ihn mit einem Schlag international bekannt machte. Weitere Werke u. a.: "Der ferne Klang" (1979), "Stoffgewitter" (1996), "Himmelstraße - Erdbrustplatz oder das System von Wien" (1999). 1977 war er der erste Preisträger des Ingeborg Bachmann-Preises, viele Auszeichnungen folgten, u. a.: 1997 Erich-Fried-Preis und Franz-Kafka-Literaturpreis, 2002 Großer Österreichischer Staatspreis für Literatur, 2005 Kleist-Preis, 2006 Arthur Schnitzler-Preis. 2008 wurde er zum dritten Mal mit dem Nestroy-Autorenpreis ausgezeichnet (für sein Stück "Freier Fall").



NameGert Jonke

Geboren am08.02.1946

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortKlagenfurt

Verstorben am04.01.2009

TodesortWien