Biografie

George Hamilton-Gordon Aberdeen

Der britische Politiker und Staatsmann, vierter Earl of Aberdeen, wurde im Jahr 1806 Mitglied der Tories, des britischen Oberhauses. In der Zeit von 1828 bis 1830 sowie von 1841 bis 1846 war er Außenminister. Ab 1852 regierte George Hamilton-Gordon Aberdeen das Vereinigte Königreich für rund drei Jahre als Premierminister. Seine neutralistische Versöhnungspolitik stand im Gegensatz zur öffentlichen Meinung. Aberdeen konnte den Ausbruch des Krimkriegs nicht verhindern und sah sich zum Rücktritt gezwungen. Als Botschafter in Österreich unterzeichnete er im Oktober 1813 den Vertrag von Töplitz zwischen Großbritannien und Österreich in Wien. Aberdeen nahm unter anderem als britischer Vertreter auf dem Kongress von Châtillon im Februar 1814 und an den Verhandlungen teil, die zum Frieden im Befreiungskrieg zwischen Napoleon und den Aliierten führen sollten.

NameGeorge Hamilton-Gordon Aberdeen

Geboren am28.01.1784

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortEdinburgh

Verstorben am14.12.1860

TodesortLondon