Biografie

Georg Schreiber

Der österreichische Schriftsteller. Prof., Dr. phil., 1950 bis 1982 Lehrer und Gymnasialprofessor für Alte Sprachen in Wien. Schrieb u. a.: "Der Weg des Bruders" (hist. Jugend-R., 3. Aufl. 1960), "Schwert ohne Krone" (hist. R., 2. Aufl. 1964), "Des Kaisers Reiterei" (Sachb. 1967), "Auf den Spuren der Türken" (1980), "Franz I. Stephan" (Biogr. 1986), "An Österreichs Grenzen" (3 Bde., 1989-91), "Die Wiener Hofburg und ihre Bewohner" (1993), "Habsburger auf Reisen" (1994), "Montecuccoli" (Biogr., 2000). Zahlreiche Auszeichnungen, u. a.: 1982 Österreichisches Ehrenkreuz für Wissenschaft und Kunst, 1988 Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Silber, 2002 Goldenes Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Niederösterreich.

NameGeorg Schreiber

Geboren am12.06.1922

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortWiener Neustadt