Biografie

Gabriele Wohmann

Die deutsche Schriftstellerin. Mitglied der "Gruppe 47", Vertreterin einer neuen Sensibilität. Sie begann 1956 zu schreiben und veröffentlichte 1957 ihre erste Erzählung "Ein unwiderstehlicher Mann". Es folgten u. v. a. "Abschied für länger" (R., 1965), "Ausflug mit der Mutter" (R., 1976), "Unterwegs" (1986, Autobiografisches), "Bitte nicht sterben" (R., 1993), "Schwestern" (Erz., 1999), "Schön und gut" (R., 2002), "Hol mich einfach ab" (R., 2003), "Wann kommt die Liebe?" (Erz., 2010). Sie erhielt viele Auszeichnungen, u. a.: 1965 Georg Mackensen-Literaturpreis, 1971 Bremer Literaturpreis, 1992 Konrad Adenauer-Preis für Literatur, 1997 Großes Bundesverdienstkreuz.

NameGabriele Wohmann

Geboren am21.05.1932

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortDarmstadt