Biografie

Friedrich Gulda

Der österreichische Pianist. Komponist, er lebte in Wien. Sein Repertoire reicht von der Klassik bis zur Moderne, war auch Jazzpianist und -saxofonist. 1990 wurde sein "Paradise Island" für Mezzosopran und Orchester in München uraufgeführt. Schrieb u. a.: "Worte zur Musik" (1971). 1968 erhielt er den Deutschen Schallplatten-Preis für die Einspielung sämtlicher Klaviersonaten Beethovens.

NameFriedrich Gulda

Geboren am16.05.1930

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortWien

Verstorben am27.01.2000

TodesortWeißenbach am Attersee