Biografie

Friedrich Adler

Der österreichische Politiker, Sozialist und Sohn Victor Adlers ermordete im Jahr 1916 als Kampfsignal der linken "Internationalen" den österreichischen Ministerpräsidenten Graf Stürgk. Nach Todesurteil, Begnadigung und Amnestierung kämpfte er entschieden gegen die Errichtung einer Räterepublik in Österreich. Im Jahr 1910 übernahm Friedrich Adler die Chefredaktion der Tageszeitung „Volksrecht“ und kehrte 1911 nach Wien zurück, wo er Sekretär der SDAPÖ wurde. Der sozialistische Politiker formulierte 1915 das Manifest „Die Internationalen Österreichs an die Internationalen aller Länder“ und forderte damit einen Frieden ohne Annexion und Kontributionen. In der Zeit von 1923 bis 1940 war Adler Generalsekretär der Sozialistischen Arbeiter-Internationale.

NameFriedrich Adler

Geboren am09.07.1879

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortWien

Verstorben am02.01.1960

TodesortZürich