Biografie

Franz Innerhofer

Der österreichische Schriftsteller. am 22.01. in seiner Wohnung tot aufgefunden, in der er sich offensichtlich einige Tage zuvor das Leben genommen hatte.
Er beschreibt in seiner Romantrilogie "Schöne Tage" (1974), Schattseite" (1975), "Die großen Wörter" (1977) den Entwicklungsprozess eines Bergbauernjungen, der sich aus seinen von jahrhundertealten Traditionen und Tabus bestimmten Verhältnissen befreit. Es ist die Geschichte seines eigenen Lebens. 1982 veröffentlichte er den Roman "Der Emporkömmling". Er war u. a. Träger des Bremer und Rauriser Literaturpreises.

NameFranz Innerhofer

Geboren am02.05.1944

SternzeichenStier 21.04 - 21.05

GeburtsortKrimml/Salzburg

Verstorben am22.01.2002

TodesortGraz, Freitod