Biografie

Franz Alt

Der deutsche Journalist. Dr.phil., Leiter und Moderator der Zukunftsredaktion im SWF/SWR, Baden-Baden ab 1993, der 3sat-Sendung "Querdenker" ab 1997 und der 3sat- Sendung "Grenzenlos" (politisches Magazin) 2000 bis 2003. Seit 1968 beim SWF, 1969 als Reporter, ab 1972 Leiter und Moderator des Fernsehmagazins "Report". CDU 1962-88. Zahlreiche Veröffentlichungen, u. a.: "Es begann mit Adenauer" (1975), "Frieden ist möglich" (1983), "Von Mensch und Gott" (1989), "Schilfgras statt Atom" (1992), "Die Sonne schickt uns keine Rechnung" (1994), "Worte der Seele" (1995), "Das ökologische Wirtschaftswunder" (1997), "Tibet" (1998), "Der ökologische Jesus - Vertrauen in die Schöpfung" (1999), "Agrarwende jetzt gesunde Lebensmittel für alle" (2001), "Krieg um Öl oder Frieden durch die Sonne" (2002). Auszeichnungen u.a.: 1977 Siebenpfeiffer-Preis, 1978 Bambi, 1979 Adolf-Grimme-Preis, 1980 Goldene Kamera, 1983 Bambi von Bild + Funk, 1983 Karl-Hermann-Flach-Preis, Ludwig-Thoma-Medaille, J.-Drexel-Preis, 1992 Umweltpreis "Die goldene Schwalbe", 1994 Europäischer Solarpreis für Publizistik, 2000 Umweltpreis der Stadt Landau, 2005 Goldener Baum und Steiger-Award. - Sein Pseudonym als Zauberer: Francesco Altini.

NameFranz Alt

Geboren am17.07.1938

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortUntergrombach/Baden