Biografie

Francisco "Pipín" Ferreras

Der kubanische Taucher. Extremtaucher. Er schaffte mit 162 m Tiefe an seinem 38. Geburtstag 2000 einen neuen Weltrekord im Freediving, einer Extremsportart, in der es darum geht, so tief wie möglich ohne Sauerstoffflasche zu tauchen. Seine Frau, die Freediving-Taucherin Audrey Mestre, kam beim Versuch, 2002 ihren Weltrekord zu verbessern, ums Leben. Am Jahrestag ihres Todes, am 12. Oktober 2003, stellte Francisco Ferreras einen neuen Weltrekord auf, in der Los Cabos Bay in Mexico tauchte er auf eine Tiefe von 170 m. Für ihn ist es: "More than a record it's a tribute to Audrey". Schrieb: "90 Meilen", "Planeta Oceanus". In seinem Buch "Tiefenrausch: Eine Geschichte von Liebe und Obsession" (2004) schreibt er über die Tragödie.

NameFrancisco "Pipín" Ferreras

Geboren am18.01.1962

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortMatanzas