Biografie

Ferenc Fricsay

NameFerenc Fricsay

Geboren am09.08.1914

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortBudapest

Verstorben am20.02.1963

TodesortBasel

Ferenc Fricsay

Der ungarische Dirigent setzte als einer der ersten Musiker das Medium Fernsehen ein, um einen breiteren Teil des Publikums an Symphoniewerke teilhaben zu lassen. Ferenc Fricsay galt als Kenner der klassischen Komponisten Mozart und Beethoven, aber auch ungarischer Komponisten wie Bartók und Kodály.
Er war in der Zeit von 1948 bis 1954 und später wieder ab dem Jahr 1960 Chefdirigent des RIAS-Sinfonieorchesters. In der Zeit von 1948 bis 1952 leitete er als Generalmusikdirektor die Städtischen Oper Berlin und von 1956 bis 1958 die Bayerische Staatsoper in München. In dieser Zeit wirkte er auch mit an der Wiedereröffnung des Cuvilliés-Theaters in München – mit der Oper "Figaros Hochzeit". Im September 1961 eröffnete Ferenc Fricsay die Deutsche Oper Berlin mit Mozarts Drama "Don Giovanni". Zuvor im gleichen Jahr ging er mit dem US-amerikanischen Musiker Yehudi Menuhin und dem Radio-Symphonieorchester Wien (RSO) auf Tournee. Frcsay wurde unter anderem mit dem "Großen Verdienstkreuzes der Bundesrepublik Deutschland" ausgezeichnet.

NameFerenc Fricsay

Geboren am09.08.1914

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortBudapest

Verstorben am20.02.1963

TodesortBasel

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html