Biografie

Ezzard Mack Charles

NameEzzard Mack Charles

Geboren am07.07.1921

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortLawrenceville (Georgia, USA)

Verstorben am28.05.1975

TodesortChicago (Illinois, USA)

Ezzard Mack Charles

Der amerikanische Boxer wandte sich vor dem Zweiten Weltkrieg dem Boxsport zu, in dem er in der Nachkriegszeit seine Profi-Karriere startete. Durch seinen Sieg über Joe Louis im September 1950 stieg Ezzard Charles zum Boxweltmeister im Schwergewicht auf. Er verlor diesen Titel im Juli 1951 an Jersey Joe Walcott. "The Cincinnati Cobra" glänzte außerdem 1954 in zwei legendären und klassischen Begegnungen der Boxgeschichte, auch wenn er dabei gegen Rocky Marciano den Kürzeren zog...

Bedeutende Vertreter des Boxsports
Ezzard Mack Charles wurde am 7. Juli 1921 in Lawrenceville in Georgia geboren.

Er wuchs jedoch in Cincinnati in Ohio auf. Charles wandte sich dort vor dem Zweiten Weltkrieg dem Boxen zu. Er gewann mehrere Amateurkämpfe, darunter die Golden Gloves im Leicht- (1938) und im Mittelgewicht (1939). Während des Zweiten Weltkrieges unterbrach Charles seine Boxkarriere, um in der US-Army zu dienen. Nach dem Krieg machte er sich als "The Cincinnati Cobra" einen ersten Namen im Profi-Boxsport.

So machte Charles durch seinen Sieg über den Halbschwergewichtsmeister Archie Moore auf sich aufmerksam. Der Kampf gegen den jungen Boxer Sam Baroudi wurde jedoch für ihn zum Alptraum: Nachdem Charles ihn im Ring K.o. geschlagen hatte, starb Baroudi an den Folgen des Schlages. Nach einer Pause trat Charles in den folgenden Kämpfen mit einer vorsichtigeren Kampftechnik auf. Dennoch gewann er gegen Joey Maxim, Joe Louis und Jersey Joe Walcott.

Durch seinen Sieg über Joe Louis erlangte Charles im September 1950 in New York City den Boxweltmeistertitel im Schwergewicht. Er verlor den Titel im Juli 1951 gegen Jersey Joe Walcott in Pittsburgh, der ihn in der siebten Runde durch K.o. besiegte. In einem legendären Kampf gegen Rocky Marciano unterlag Charles im Juni 1954 dem italo-amerikanischen Boxweltmeister. Auch den Rückkampf im September desselben Jahres verlor er.

Charles setzte seine Profi-Karriere nicht zuletzt aus finanziellen Gründen noch mehrere Jahre fort. Von seinen letzten 23 Kämpfen verlor er jedoch 12 Begegnungen.

Ezzard Charles starb am 28. Mai 1975 in Chicago in Illinois an Multiplesklerose.


Bedeutende Vertreter des Boxsports

NameEzzard Mack Charles

Geboren am07.07.1921

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortLawrenceville (Georgia, USA)

Verstorben am28.05.1975

TodesortChicago (Illinois, USA)

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html