Biografie

Eufemia von Adlersfeld

Die deutsche Künstlerin zählte noch zu ihren Lebzeiten zu den beliebtesten Schriftstellerinnen im Bereich Unterhaltung. Sie debütierte 1876 mit dem Novellenband "Blätter im Winde". Es folgten zahlreiche weitere Romane und Erzählungen. Eufemia von Adlersfeld verfasste nicht nur mystische und unheimliche Erzählungen, sondern schrieb ebenso Biografien und sie war als Übersetzerin lyrischer und historischer Werke tätig. Im Jahr 1889 wurde die gelernte Portraitmalerin für ihre Biografie "Maria Stuart, Königin von Schottland" mit der Goldenen Medaille für Kunst und Wissenschaft prämiert. Weiterhin wurde sie für ihre literarischen Verdienste Ehrenmitglied der Societé Archeologique de France und Mitglied der Accademia letteraria dell´ Arcadia. Darüber hinaus war die produktive Autorin Herausgeberin des "Jahrbuchs deutscher Kunst und Wissenschaft". Zu ihren wichtigsten Werken zählen unter anderem Haideröslein (1880), Der Falkner vom Falkenhof (1890), Die weißen Rosen von Ravensberg (1898) oder Trix (1903).

NameEufemia von Adlersfeld

Geboren am18.08.1854

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortRatibor

Verstorben am21.04.1941

TodesortMünchen