Biografie

Erwin Keusch

Der Schweizer Filmemacher. Er erzielte mit seinem ersten Kinofilm "Das Brot des Bäckers" (1976) einen großen Erfolg (ausgezeichnet mit dem Bundesfilmpreis/Filmband in Silber). Weitere Filme u. a.: "Soweit das Auge reicht" (1980), "Ein Mann fürs Leben" (TV-Spiel, 1980), "Im Schatten der Gipfel" (TV-Serie, 12 Teile, 1990/91), "Doppelter Einsatz: Lebendig begraben" (Krimi-Serie, 1999), "Auf schmalem Grat" (TV-Spiel, 1999), "Tatort", "Eurocops", "Die Kommisarin", "Bella Block", "Polizeiruf 110", "Der Mann für alle Fälle", "Ein Fall für zwei", "Die letzte Chance" (1999), "Lilly unter den Linden" (2002), "Sehnsucht nach Liebe" (2004), "Schöne Aussicht" (2006), "Notruf Hafenkante", "Aktenzeichen XY ungelöst".

NameErwin Keusch

Geboren am22.07.1946

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortZürich