Biografie

Ernst Ulrich Freiherr von Weizsäcker

Der deutsche Politiker. Prof., Dr. rer. nat., Dipl.-Phys., Umweltpolitiker. Er war 1991 bis 2000 Präsident des Wuppertal-Instituts für Klima, Umwelt, Energie im Wissenschaftszentrum NRW. 1998 bis 2005 Mitglied des Bundestags, 2001 bis 2005 Vorsitzender des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, 1998 bis 2001 Mitglied im Finanzausschuss. 1968 bis 1972 und 1999 bis 2001 war er Mitglied des SPD-Landesvorstandes in Baden-Württemberg. 1981 bis 1984 Direktor am Zentrum für Wissenschaft und Technik für Entwicklung der Vereinten Nationen in New York, 1984 bis 1991 in Bonn. Auszeichnungen u. a.: 1977 Pfaff-Preis, 1996 Duke of Edinburgh-Goldmedaille des WWF International, 2000 Ehrendoktor der Soka-Universität Japan, 2001 Takeda-Preis.

NameErnst Ulrich Freiherr von Weizsäcker

Geboren am25.06.1939

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortZürich