Biografie

Ernst Rietschel

NameErnst Rietschel

Geboren am15.12.1804

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortPulsnitz/Sachsen

Verstorben am21.02.1861

TodesortDresden

Ernst Rietschel

Der deutsche Bildhauer. Hauptmeister der Denkmalplastik im 19.Jahrhundert. Er war 1826 bis 1830 Gehilfe seines Lehrers Christian Rauch in Berlin, seit 1832 Professor an der Akademie in Dresden. Anfänglich ganz vom klassizistischen Stil Rauchs beeinflusst, wandte er sich später dem Realismus zu. Er schuf u. a. Denkmäler von Lessing in Braunschweig, Friedrich August I. in Dresden, Goethe und Schiller in Weimar und von Carl Maria von Weber in Dresden, ferner Giebelgruppen am Augusteum der Universität in Leipzig, am Hoftheater in Dresden (vernichtet), am Opernhaus in Berlin sowie die Pietà an der Friedrichskirche in Potsdam. Seit 1858 war er Mitglied des Ordens Pour le mérite für Wissenschaften und Künste.

NameErnst Rietschel

Geboren am15.12.1804

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortPulsnitz/Sachsen

Verstorben am21.02.1861

TodesortDresden

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html