Biografie

Erich Gysling

Der Schweizer Journalist. Redakteur. Er arbeitete u. a. beim "Tages-Anzeiger", Düsseldorfer "Mittag", RIAS Berlin, "Rheinischer Merkur", ab 1961 für die "Schweizer Monatshefte". 1961 bis 1967 war er Redakteur bei der Tagesschau des Schweizer Fernsehens, bis 1972 Leiter des Auslandsressorts, 1973 bis 1982 Leiter der Auslandredaktion und Mitglied der Chefredaktion der "Weltwoche", Zürich. Ab 1982 wieder beim Schweizer Fernsehen, zunächst als Leiter der Sendung "Rundschau", ab Frühjahr 1985 als Leiter der Chefredaktion "Politik + Zeitgeschehen", ab Juli 1985 Chefredaktor Information (bis 1990). Seit 2001 Präsident des FORUM OST-WEST, zuvor Vorstandsmitglied und Vizepräsident. Buchpublikationen u. a.: "Europa - Amerika, Magnetfeld der Ungleichen" (1974), "Arabiens Uhren gehen anders" (1982). Herausgeber des Jahrbuchs "Weltrundschau".

NameErich Gysling

Geboren am17.07.1936

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortZürich