Biografie

Emma Thompson

Die britische Schauspielerin. Regisseurin und Drehbuchautorin. Sie begann als Bühnen- und Fernsehschauspielerin und kam Ende der 80er Jahre zum Film. Für ihre Rolle in "Wiedersehen in Howards End" (1991) erhielt sie 1992 den Oscar als Beste Hauptdarstellerin und 1995 erhielt sie ihn für die Beste Drehbuch-Adaption für "Sinn und Sinnlichkeit" (als Darstellerin nominiert). Oscar-Nominierungen erhielt sie auch als Beste Nebendarstellerin in "Im Namen des Vaters" und als Beste Hauptdarstellerin in "Was vom Tage übrigblieb". Weitere Filme u. a.: "Schatten der Vergangenheit" (1991), "Viel Lärm um nichts" (1993), "Junior" (1994), "Carrington" (1995), "Wit" (TV, 2001), "Tatsächlich Liebe" (2003), "Harry Potter und der Orden des Phoenix" (2007).

NameEmma Thompson

Geboren am15.04.1959

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortLondon