Biografie

Daley Thompson

Der britische Sportler gehört zu den erfolgreichsten Leichtathleten der Welt. Er wurde zweimal Olympiasieger (1980, 1984) und stellte viermal einen neuen Weltrekord im Zehnkampf auf. Daley Thompson war der erste Sportler, der den Titel eines Olympiasiegers, Weltmeisters (1983), Europameisters (1982, 1986) und Siegers bei den Commonwealth Games (1978, 1982, 1986) in einer Einzeldisziplin hielt. Alle Begegnungen mit seinem deutschen Konkurrenten Jürgen Hingsen konnte er für sich entscheiden. Thompson führte mehrfach die Punkteliste der weltbesten Zehnkämpfer an...
Daley Thompson wurde am 30. Juli 1958 in Crawley, einem Vorort von London, geboren.

Bereits im Jahr 1977 konnte der erst Neunzehnjährige seinen ersten großen internationalen Erfolg verbuchen. In diesem Jahr nahm er an den Junior-Europameisterschaften teil und holte sich den Titel. Im folgenden Jahr setzte er seinen Erfolg im Zehnkampf fort. Der erst zwanzigjährige britische Leichtathlet ging als Sieger aus den Commonwealth-Spielen hervor. Im gleichen Jahr nahm er an den Europameisterschaften teil. Nachdem sein Konkurrent, der Deutsche Guido Kratschmer aus dem Wettbewerb ausgeschieden war, hatte Thompson die besten Aussichten, sich den Titel zu holen. Doch er unterlag dem russischen Zehnkämpfer Sergej Grebenjuk und musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Im Mai des Jahres 1980 führte Daley Thompson erstmals die Punkteliste der weltbesten Zehnkämpfer mit einer Bilanz von 8.622 Punkten. Dieses Ergebnis erzielte er im Mösle Stadion im Götzis. Damit löste er den amerikanischen Leichtathlet Bruce Jenner ab. Doch kurz darauf wurde Thompson von dem Deutschen Guido Kratschmer eingeholt. Daley Thompson startete im Jahr 1980 zu den Olympischen Sommerspielen in Moskau. Dabei konnte er die Goldmedaille in der leichtathletischen Königsdisziplin gewinnen. In der Zeit zwischen 1982 und 1984 beherrschte die Wettkampfszene das Konkurrenzpaar Daley Thompson und der deutsche Zehnkämpfer Jürgen Hingsen. Die beiden trafen insgesamt siebenmal aufeinander. Dabei konnte Thompson jeden Meisterschaftsvergleich für sich entscheiden, Hingsen blieb dabei meistens der "ewige Zweite".

In der Punkteliste der weltbesten Zehnkämpfer dagegen lösten sich beiden mehrmals gegenseitig ab. Im Jahr 1982 setzte sich Daley mit 8.730 Zählern zum zweitenmal an die Spitze und löste damit Guido Kratschmer ab. Im gleichen Jahr erzielte Thompson den Höchststand von 8.774 Zählern und übertraf somit Jürgen Hingsen. 1984 erreichte Daley Thompson mit insgesamt 8.847 das höchste Punkteergebnis seiner Laufbahn. Er verbesserte den im gleichen Jahr aufgestellten Rekord von Jürgen Hingsen um 15 Punkte. Damit führte der Engländer bereits zum vierten Mal die Punkteliste der weltbesten Zehnkämpfer an. Auch bei den internationalen Wettkampfmeisterschaften zeigte sich Thompson erfolgreich. Am Ende seiner Teilnahme zu den Europameisterschaften im Jahr 1982 stand der Titelgewinn.

Im Jahr darauf startete Thompson zur Zehnkampf-Weltmeisterschaft in Helsinki. Dort setzte er sich die Krone der Zehnkämpfer auf, die auch gern als die Könige der Athleten bezeichnet werden. Zum Zehnkampf zählen die Einzeldisziplinen 100 Meter Lauf, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 400 Meter Lauf, 110 m Hürdenlauf, Diskuswurf, Stabhochsprung, Speerwurf und der 1.500 Meter Lauf. 1984 nahm Thompson an den Olympischen Sommerspielen in Los Angeles teil. Er verließ das internationale Turnier als Sieger und verwies dabei erneut Jürgen Hingsen auf den zweiten Platz, Dritter wurde der Deutsche Siegfried Wentz. Zwei Jahre später, 1986, ging Daley Thompson wiederholt als Sieger aus den Commonwealth-Spielen hervor. Im gleichen Jahr wurde er zudem Europameister der Zehnkämpfer.

Im Jahr darauf fanden die Weltmeisterschaften in Rom statt. Hierbei musste sich der englische Leichtathlet dem DDR-Sportler Torsten Voss geschlagen geben. Die Olympischen Sommerspiele im Jahr 1988 in Seoul waren die letzten für Daley Thompson, sie läuteten das Ende seiner aktiven Zehnkampf-Karriere ein. Beim Stabhochsprung verletzte sich der Athlet und rutschte von Rang drei auf Rang vier. Mit diesem Platz beendete er die Olympiade. Kurz danach schied er aus dem aktiven Wettkampfsport aus. Thompsons Weltmeistertitel in der Punktewertung der Zehnkämpfer hielt insgesamt acht Jahre. 1992 wurde er von dem amerikanischen Leichtathlet Dan O`Brien geknackt, der die Bestmarke von 8.891 Zählern erreichte.

NameDaley Thompson

Geboren am30.07.1958

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortLondon (GB).