Biografie

Egmont Zechlin

Der deutsche Historiker. War Professor für mittlere und neuere Geschichte, besonders Überseegeschichte in Berlin und Hamburg; Direktor des Historischen Seminars und des Hans Bredow-Instituts für Rundfunk und Fernsehen. Veröffentlichte u. a.: "Schwarz-Rot-Gold und Schwarz-Weiß-Rot" (1926), "Staatsstreichpläne Bismarcks und Wilhelm II." (1929), "Bismarck und die Grundlegung der deutschen Großmacht" (1930, 2. Aufl. 1960), "Völker und Meere" (1944), "Maritime Weltgeschichte", Altertum und Mittelalter (1947), "Die deutsche Einheitsbewegung" (1967, 3. Aufl. 1979), "Die Reichsgründung" (1967, 4. Aufl. 1981), "Die deutsche Politik und die Juden im Ersten Weltkrieg" (1969), "Krieg und Kriegsrisiko, zur deutschen Politik im Ersten Weltkrieg" (1979).

NameEgmont Zechlin

Geboren am27.06.1896

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortDanzig

Verstorben am23.06.1992

TodesortSelent bei Kiel