Biografie

Edouard Lalò

NameEdouard Lalò

Geboren am27.01.1823

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortLille

Verstorben am22.04.1892

TodesortParis

Edouard Lalò

Der französische Komponist spanischer Herkunft machte sich vor allem durch seine zwei Werke, das zweite Violinkonzert "Symphonie espagnole" und das Cellokonzert von 1877 einen Namen. Letzteres zählt zu den am meisten gespielten Stücken seiner Art. Seinen größten und zugleich letzten Triumpf feierte Edouard Lalò mit der im Jahr 1888 erstmals aufgeführten Oper „Le Roi d’Ys“. Der musikalische Stil des Komponisten ist geprägt vom Übergang von der Spätromantik zum Frühimpressionismus und wurde anfangs beeinflusst von Beethoven-, Schubert- und Schumannkompositionen. Lalòs Werk umfasst drei Opern, das Ballett "Namouna" von 1882, einige Orchesterwerke, vier Violinkonzerte, darunter die "Symphonie espagnole" aus dem Jahr 1873, sowie Kammermusik und mehrere Lieder.

NameEdouard Lalò

Geboren am27.01.1823

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortLille

Verstorben am22.04.1892

TodesortParis

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html