Biografie

Eckart von Hirschhausen

Der deutsche Mediziner, Autor, Wissenschaftsjournalist, Moderator und Kabarettist gilt als einer der erfolgreichsten Kabarettisten Deutschlands. Erstmals einem größeren Publikum wurde er bekannt mit seinem Programm "Sprechstunde". Dr. med. Eckart von Hirschhausens zweites Buch "Die Leber wächst mit ihren Aufgaben" wurde mit 1,5 Mio. Exemplaren zum Bestseller. In der Presse, im Radio und Fernsehen ist er vor allem als Wissenschaftsjournalist, auch in eigenen Sendungen wie "Frag doch mal die Maus", vertreten. Besonders die unverständliche Ausdrucksweise der Mediziner begründen seinen Wortwitz...
Eckart von Hirschhausen wurde am 26. August 1967 in Berlin geboren.

Bereits als Kind ist er nach eigenen Aussagen auf Geburtstagen als Zauberer aufgetreten. Nach dem Abitur studierte er Medizin an der Freien Universität Berlin, an der Universität Heidelberg und an der University of London. Auch während dieser Zeit pflegte er seine Leidenschaft für Komik, Kabarett und Kleinkunst, die er selbst als eigenen Spleen bezeichnet, durch private und öffentliche Auftritte auch in Fußgängerzonen. 1994 promovierte von Hirschhausen mit "magna cum laude" an der Heidelberger Universität. Noch während seiner Promotionszeit moderierte er ein Varieté. In den Jahren von 1988 bis 1995 war er als Kinderneurologe tätig. Zwei Jahre später studierte er Wissenschaftsjournalismus. Seit dieser Zeit ist er auch wissenschaftsjournalistisch tätig.

Angefangen hat er damit in einer Arztserie beim Nachrichtenmagazin "Focus". In seine Bühnenshows baute der Mediziner immer mehr medizinische Elemente ein. Sein Publikum lässt er seit dieser Zeit immer mehr teilhaben an seinen Erfahrungen aus dem Klinikalltag und aus seinem eigenen Arzt-Dasein. In der Zeit von 1998 bis 2003 moderierte der Wissenschaftsjournalist die Sendung "service: gesundheit" im Hessischen Fernsehen. 2001 debütierte er mit dem eigenen Kabarettprogramm "Filetspitzen". Bereits einen größeren Erfolg verzeichnete er mit dem Nachfolgeprogramm "Sprechstunde" von 2003. Im gleichen Jahr wurde er mit dem Paulaner-Solo Kabarettpreis und auf dem Berliner Kleinkunstfestival der Wühlmäuse mit dem Jury-Preis ausgezeichnet. Zwei Jahre später folgte der Bühnetitel "Glücksbringer".

Eckart von Hirschhausens kabarettistischer Bühnenwitz zeichnet sich unter anderem dadurch aus, dass er die unbeholfene bis unverständliche Ausdrucksweise seines eigenen Berufsstandes auf die Schippe nimmt. Zu von Hirschhausens weiteren Auszeichnungen zählen auch der RTL Comedy Cup, der Prix Pantheon 1. Platz und die Garchinger Maske 2000. Im Jahr 2007 startete der Verkauf seines Wörterbuchs "Arzt-Deutsch/Deutsch-Arzt" im Langenscheidt-Verlag, das sich wochenlang auf Rang 1der Bestsellerlisten hielt. 2008 erschien der Titel "Die Leber wächst mit ihren Aufgaben" im Rowohlt-Verlag. Im gleichen Verlag wurde am 21. Februar 2009 sein neuestes Buch "Glück kommt selten allein" veröffentlicht. Bislang gingen seine Buchtitel insgesamt mehr als vier Millionen Mal über die Ladentheke. Damit zählte er in den Jahren 2008 und 2009 zu den erfolgreichsten Sachbuchautoren.

Eckart von Hirschhausen war ebenso als Humortrainer tätig und coacht Führungskräfte und Vertriebsmenschen. Er unterstützt regelmäßig den karitativen Verein "Rote Nasen Deutschland. Clowns im Krankenhaus e.V." Darauf gründete er die eigene Stiftung "HUMOR HILFT HEILEN", die ebenso im Humor eine Heilunterstützung sieht.

NameEckart von Hirschhausen

Geboren am26.08.1967

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortBerlin (D).