Biografie

Eberhard Esche

Der deutsche Schauspieler. Er war einer der Großen des DDR-Theaters. Arbeitete zunächst an den Theatern von Meiningen, Erfurt und Chemnitz. Seit 1961 war er Ensemblemitglied am Deutschen Theater in Berlin. Dort war er in vielen Titel- und Hauptrollen zu sehen. Er trat außerdem in zahlreichen Solo-Programmen mit klassischen Texten auf. Mit seiner Interpretation von Heines "Wintermärchen" und Goethes "Reineke Fuchs" stand er über Jahrzehnte auf den Bühnen. Im Film war er u. a. in "Der geteilte Himmel" und "Spur der Steine" zu sehen. 2000 veröffentlichte er seine Erinnerungen unter dem Titel "Der Hase im Rausch" und 2005 erschien der zweite Band mit autobiografischen Geschichten "Wer sich grün macht, den fressen die Ziegen".

NameEberhard Esche

Geboren am25.10.1933

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11

GeburtsortLeipzig

Verstorben am15.05.2006

TodesortBerlin