Biografie

Diana Kempff

Die deutsche Schriftstellerin. Tochter des Pianisten Wilhelm Kempff. 1975 erschien ihre erste Lyriksammlung "Vor allem das Unnützliche". Aufsehen erregte sie mit ihrem autobiografischen Roman "Fettfleck" (1979) über die Probleme eines dicken Mädchens. Weitere Werke u. a.: "Hinter der Grenze" (1980), "Der vorsichtige Zusammenbruch" (1981), "Herzzeit" (1983), "Der Wanderer" (1985), "Das blaue Tor" (1989), "Die fünfte Jahreszeit" (1995). 1985 erhielt sie den Münchner Förderpreis, 1986 den Heinrich-von-Kleist-Preis, u. a.

NameDiana Kempff

Geboren am11.06.1945

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortThurnau/Ofr.

Verstorben am14.11.2005

TodesortBerlin