Biografie

Dagmar Schipanski

Die deutsche Politikerin. Prof., Dr.-Ing. habil., Physikerin. Präsidentin des Thüringer Landtags seit 2004. 1999 bis 2004 war sie Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst des Freistaates Thüringen. Ab 1990 Professorin für Festkörperelektronik an der TU Ilmenau, 1995 bis 1996 Rektorin. 1996 bis 1998 Vorsitzende des Wissenschaftsrates der Bundesrepublik Deutschland. 1999 Kandidatin der CDU/CSU für das Amt des Bundespräsidenten. Seit Dezember 1999 ist sie Präsidentin der Deutschen Krebshilfe, seit 2000 Mitglied des Präsidiums der CDU. Für 2002 Präsidentin der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland. Auszeichnungen u. a.: 1996 Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, 1999 Frau des Jahres; Preisträgerin "Frauen Europas 2000".

NameDagmar Schipanski

Geboren am03.09.1943

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortSättelstädt/Thüringen