Biografie

Cristóbal Halffter

Der spanische Komponist. Er war 1960 bis 1966 Professor für Komposition am Konservatorium Madrid, 1964 bis 1966 dessen Direktor. Komponierte 1968 die UNO-Kantate "Yes speak out, yes" zum 20-jährigen Jubiläum der Formulierung der Menschenrechte. Weitere Werke: "Variationen über den Widerhall eines Schreis" (1976/77 für Instrumente, Tonband und Life-Elektronik), "Dortmunder Variationen" (1987 zum 100-jährigen Jubiläum des Dortmunder Sinfonie-Orchesters), "Memento a Dresden" (1996, zum 125-jährigen Jubiläum des Philharmonischen Orchesters Dresden), "Odradek" (1997 Uraufführung in Prag unter seiner Leitung, zum 100-jährigen Jubiläum des tschechischen Philharmonischen Orchesters und auch Franz Kafka gewidmet). 2000 wurde seine Oper "Don Quijote" im Teatro Real in Madrid uraufgeführt und 2008 in Kiel die Oper "Lázaro". Er erhielt zahlreiche in- und ausländische Auszeichnungen; 1985 Dr. h. c. der Universität León.



NameCristóbal Halffter

Geboren am24.03.1930

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortMadrid