Biografie

Clyde Vernon Cessna

Der US-amerikanische Konstrukteur und Kaufmann fand zu Beginn des 20sten Jahrhunderts seine Leidenschaft in der Fliegerei. Ab 1911 produzierte Clyde Vernon Cessna Flugzeuge, worauf er 1927 die Cessna Aircraft Company gründete, die sich im Laufe ihrer Geschichte zu einem der international renommiertesten zivilen Flugzeugbauer entwickeln sollte. Als "Birdman von Enid" war der Unternehmer zugleich an zahlreichen Neuerungen beteiligt, die in der Folge zum Standard der Flugzeugindustrie wurden. So konstruierte er erstmals ein Eindeckerflugzeug...

Pioniere der Luft- und Raumfahrt
Clyde Vernon Cessna wurde am 5. Dezember 1879 in Hawthorne, Iowa geboren.

Aufgewachsen als Sohn eines Farmers, begann er noch im Jugendalter landwirtschaftliche Maschinen zu verbessern und neue Methoden der Landwirtschaft zu entwickeln. Früh fand Cessna dabei ein außerordentliches technisches Interesse und Verständnis. Nach Abschluss der Highschool verdiente sich Cessna in Enid, Oklahoma als Händler für Landmaschinen und Automobile. Sein Interesse für Technik führte ihn schließlich zur Fliegerei. Auslöser war 1910 eine Luftausstellung in Kansas. Darauf verließ er Oklahoma, um sich als Mitarbeiter der Queen Aeroplane Company in New York mit dem Bau von Flugzeugen vertraut zu machen.

Im Jahr 1911 wurde das erste Motor-Flugzeug von Cessna mit dem Namen Silverwing fertiggestellt. Die einfache Konstruktion bestand, außer den Verbindungen, nur aus Fichten und Leinen. Angetrieben wurde die Silverwing von einem 4-Zylinder-Motor mit 40 PS bei 1.050 U/min. Es wurde das erste Flugzeug, das zwischen dem Mississippi River und den Rocky Mountains flog. Cessna erhielt darauf den Spitznamen "Birdman von Enid". Zwischen 1912 und 1915 entwickelte Cessna nach dem Silverbird zahlreiche neue Eindecker-Flugzeuge, die dann mit einem 6-Zylinder-Motor ausgerüstet wurden. 1916 erwarb er zum Bau eigener Flugzeug eine Halle, die zugleich als Flugschule genutzt wurde.

Im Jahr 1917 wurde er zum Kriegsdienst des Ersten Weltkrieges eingezogen. Nach Kriegsende kehrte er in seine Heimat zurück, um wieder die elterliche Farm zu bewirtschaften. Erst im Jahr 1924 kehrte er zur Fliegerei zurück. Cessna gründete mit Lloyd Stearman und Walter Beech die Travel Air Manufacturing Co., Inc. und produzierte Doppeldecker. Nach ersten Erfolgen machte sich Cessna am 7. September 1927 mit der Cessna Aircraft Company selbstständig. Binnen weniger Jahre avancierte Cessna zum erfolgreichsten privaten Flugzeugbauer der Vereinigten Staaten. Nun folgten durch den Konstrukteur zahlreiche Neuerungen im Flugzeugbau, wie etwa ein Eindecker mit freitragenden Flügeln.

Dennoch musste er 1931 seine Produktion aus wirtschaftlichen Gründen schließen. An Rüstungsaufträgen für das Militär konnte er nicht partizipieren. 1936 nahm er, nach drei Jahren, erneut die Produktion zum Bau von Flugzeugen für zivile Zwecke auf. Nachdem Clyde Cessna einen engen Freund durch einen Flugunfall verloren hatte, zog er sich erneut von der Fliegerei zurück. Er übergab das Unternehmen an seine zwei Neffen, Dwane und Dwight Wallace, die den Namen Cessna beibehielten. Die Brüder Wallace führten die Firma noch zu Lebzeiten ihres Gründers zum internationalen Flugzeugbauer, der zu einem der renommiertesten Hersteller von Privatflugzeugen aufsteigen sollte.

Clyde Vernon Cessna starb am 20. November 1954 Rago, Kansas, USA.


Pioniere der Luft- und Raumfahrt

NameClyde Vernon Cessna

Geboren am05.12.1879

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortHawthorne, Iowa (USA).

Verstorben am20.11.1954

TodesortRago, Kansas (USA).