Biografie

Christiane Kofler

Die Verlegerin und Unternehmerin zählt zu den erfolgreichsten Frauen innerhalb der deutschen Medienlandschaft. Christiane Kofler begann ihre Karriere als Referentin der Geschäftsleitung der UFA Film und Fernsehen GmbH in Hamburg, ehe sie von 1998 bis 2001 die Geschäftsführerin des Musik-Senders M-TV stellte. Im Anschluss wurde sie als Miteigentümerin und Vorsitzende des Vorstandes bis 2006 verantwortlich für den Aufbau des Gewinn-Spiel-Senders 9Live, der zu einem der profitabelsten Nebenprogramme des privaten Fernsehens avancierte. Ab 2007 hielt sie einen Sitz im Verwaltungsrat der Schweizer Mediengruppe Ringier AG. 2008 leitete sie bei Hubert Burda Media das Ressort Cross Media. Von 2008 bis 2012 war Kofler Mitglied der Monopolkommission. 2016 erwarb sie den Berliner Nicolai Verlag...
Christiane Kofler, geb. Hansen, wurde am 2. Oktober 1966 als Tochter des Verlegers Volker Hansen in Mainz geboren.

Nach Abschluss der Schule absolvierte sie von 1985 bis 1988 eine Ausbildung zur Verlagskauffrau beim S. Fischer Verlang in Frankfurt am Main, mit Volontariat in New York. Im Anschluss studierte sie bis 1992 Betriebswirtschaft in München. Bereits während ihres Studiums fand sie ihren beruflichen Einstand im Unternehmen der Matuschka Group in München. 1993 wurde sie Referentin der Geschäftsleitung der UFA Film und Fernsehen GmbH in Hamburg. 1994 wechselte sie als Abteilungsleiterin der Merchandising und Musikproduktion der Grundy UFA TV Produktion GmbH nach Berlin. 1995 heiratete sie Ludwig Prinz zu Salm-Salm. 2002 wurde die Ehe wieder geschieden.

Von 1995 bis 1997 wurde sie Leiterin des Kinderprogramms der UFA Fernsehproduktion GmbH. Im selben Jahr, 1997, gründete sie als Geschäftsführende Gesellschafterin den Musikverlag Media Branding GmbH. 1998 wurde Kofler Geschäftsführerin des Musik-Senders M-TV für die deutschsprachigen Länder Deutschland, Österreich und Schweiz, ehe sie 2001 zur Vorstandsvorsitzenden der Euvia Media AG berufen wurde. Ebenso wurde zu sie ab 2001 Geschäftsführerin der Euvia Travel GmbH, des Reise-Senders sonnenklar.tv sowie Vorsitzende der Geschäftsführung des Gewinnspiel-Senders der 9Live Fernsehen GmbH & Co. KG. Binnen weniger Monate konnte 9Live durch ein umstrittenes Gewinnspiel-Programm zum profitablen Privatsender avancieren.

Nach dem Verkauf ihrer TV-Unternehmensanteile an ProSiebenSat.1 Media AG im September 2005, trat sie aus den Gesellschaften aus. Im Februar 2006 wurde zu sie Beiratschefin der deutschen Niederlassung des spanischen Unternehmens FON zum Aufbau und der Vermarktung flächendeckender Wireless LAN-Stationen. Von April 2008 bis November 2008 leitete sie als Vorstand von Hubert Burda Media das Ressort Cross Media. Privat war sie indes mit dem Medienmanager und Premiere Chef Georg Kofler liiert. Gemeinsam wurden sie 2004 Eltern einer Tochter; 2010 heiratete das Paar. Ab 2007 hielt sie einen Sitz im Verwaltungsrat der Schweizer Mediengruppe Ringier AG. Von 2008 bis 2012 war Kofler Mitglied der Monopolkommission. Seit Februar 2016 ist sie Inhaberin des Berliner Nicolai Verlags.


Prominente Vertreter der deutschen Fernsehkultur

NameChristiane Kofler

Geboren am02.10.1966

SternzeichenWaage 24.09 - 23.10

GeburtsortMainz (D).