Biografie

Bronislaw Geremek

Der polnische Historiker. Politiker. Professor für mittelalterliche Geschichte, lehrte in Warschau und Paris. Er trug in den 1980er Jahren entscheidend zum friedlichen Übergang von der kommunistischen Diktatur zu einem demokratischen Staat bei, war einer der Haupt-Aktivisten der unabhängigen Gewerkschaft "Solidarnosc" (Solidarität) und wurde deshalb wiederholt zu Freiheitsstrafen verurteilt. Mit dem ersten demokratischen Premierminister Tadeusz Mazowiecki gründete er die linksliberale Partei "Demokratische Union", die 1994 in der "Freiheits-Union" aufging. Als Außenminister zwischen 1997 und 2000 setzte er sich für eine Versöhnung mit Deutschland ein. Seit 2004 war er Mitglied des Europäischen Parlaments. Schrieb zahlreiche Werke über mittelalterliche Geschichte in Europa (vor allem Frankreich) und polnische Kultur. Er wurde u. a. 1998 mit dem Internationalen Karlspreis für Verdienste um die Einigung Europas ausgezeichnet.

NameBronislaw Geremek

Geboren am06.03.1932

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortWarschau

Verstorben am13.07.2008

Todesortbei Nowy Tomysl, Autounfall