Biografie

Brigitte Kronauer

Die deutsche Schriftstellerin. Studierte Pädagogik und veröffentlichte zunächst in alternativen Verlagen. Werke u.a.: "Umgang mit der Natur" (Erz., 1977), "Frau Mühlenbeck im Gehäus" (R., 1980), "Die gemusterte Nacht" (Erz., 1981), "Rita Münster" (R., 1983), "Berittener Bogenschütze" (R., 1986), "Aufsätze zur Literatur" (Ess., 1987), "Die Frau in den Kissen" (R., 1990), "Das Taschentuch" (R., 1994), "Die Lerche in der Luft und im Nest" (Ess., 1995), "Die Einöde und ihr Prophet" (Erz. u. Ess., 1996), "Teufelsbrück" (R., 2000), "Verlangen nach Musik und Gebirge" (R., 2004), "Die Tricks der Diva" (Erz., 2004), "Errötende Mörder" (R., 2007), "Zwei schwarze Jäger" (R., 2009). Auszeichnungen u.a.: 1985 Großer Kunstpreis Berlin, 1987 Südwestfunk-Kritikerpreis, 1989 Ida-Dehmel-Preis, 1989 Heinrich-Böll-Preis der Stadt Köln, 1994 Berliner Literaturpreis, 1998 Joseph-Breitbach-Preis, 2003 Mörike-Preis, 2005 Georg-Büchner-Preis.

NameBrigitte Kronauer

Geboren am29.12.1940

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortEssen