Biografie

Bjørn Dunkerbeck

Der dänisch-niederländische Sportler ist mit 35 Weltmeistertiteln und über 100 Einzelsiegen im PWA Worldcup der erfolgreichste Windsurfer aller Zeiten. Sein kraftvoller athletischer Stil kombiniert mit Talent und Ehrgeiz brachten ihn früh an die Weltelite heran. Gemeinsam mit dem US-Amerikaner Robby Naish dominiert er den Surf-Sport seit Mitte der 1980er Jahre entscheidend. Seine größten Wettbewerbserfolge gewann Björn Dunkerbeck, der auf Gran Canaria aufwuchs, für Spanien. Seit Sommer 2007 startet er für seine Wahlheimat Schweiz...
Björn Dunkerbeck wurde am 16. Juli 1969 in Ribe, Dänemark, geboren.

Gemeinsam mit seinen Eltern, der Vater ist Holländer die Mutter Dänin, zog er im Kindesalter nach Gran Canaria, Spanien, wo er aufwuchs und die Schule besuchte. Früh fand er hier seine Leidenschaft zum Windsurfen, was bald seine gesamte Freizeit in Anspruch nahm. 1977 eröffneten seine Eltern auf der Insel eine eigene Surfschule, in der auch der junge Dunkerbeck unterrichtete. Bereits im Jahr 1984 bestritt er seine erste World-Cup-Regatta. Im Jahr 1985 kämpfte er erfolgreich beim Junioren-Weltcup und im Jahr 1987 gewann Björn Dunkerbeck als Vizeweltmeister seinen ersten großen Titel.

Erstes internationales Aufsehen erregte er im Rahmen der Weltmeisterschaft von 1988. Dabei erzielte er in den Kategorien Wellenreiten, Kursrennen und Slalom jeweils den dritten, zweiten und ersten Rang und setzte sich somit in der Gesamtwertung gegen den US-Amerikaner Robby Naish durch. Bei den Surf-Weltmeisterschaften von 1990 erzielte er in allen Einzeldisziplinen den ersten Rang. Bei den Weltmeisterschaften 1991 konnte sich Naish nach seinen vorhergegangenen Deklassierungen wieder in der Einzeldisziplin Wellenreiten behaupten. Dennoch gewann Dunkerbeck die Gesamtwertung und wurde erneut Surf-Weltmeister 1991.

In den folgenden Jahren avancierte Dunkerbeck als Star des Sports zum besten und erfolgreichsten Windsurfer der Welt. Der beeindruckende Siegeszug des für Spanien startenden Holländers begann 1993. Danach dominierte er mit weitem Abstand alle internationalen Wettkämpfe. Allein vom Jahr 1988 an gewann Björn Dunkerbeck bis 1999 zwölfmal in Folge die Surf-Weltmeisterschaft der PWA Gesamt- und PWA Race-Weltmeisterschaft. Dabei zeichnete er sich durch seine kontinuierliche Leistung und durch sein Gespür für die Elemente aus.

Im Oktober 2005 wurde Dunkerbeck in Westerland/Sylt zum 35. Mal Weltmeister im Surfen und ist damit Rekordhalter. Seit Sommer 2007 startet er für seine neue Wahlheimat, die Schweiz.

NameBjørn Dunkerbeck

Geboren am16.07.1969

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortRibe (Dänemark)