Biografie

Benoîte Groult

Die französische Schriftstellerin. Frauenrechtlerin, Officier de la Légion d'Honneur. Bis 1953 arbeitete sie als Journalistin beim französischen Rundfunk (RTF), 1979 wurde sie Jurorin des Prix Fémina. Sie beschäftigt sich vor allem mit Frauenfiguren. Ihr Roman "Salz auf unserer Haut", die Geschichte einer ungewöhnlichen Leidenschaft zwischen einer Pariser Intellektuellen und einem bretonischen Fischer wurde ein Bestseller, 1992 verfilmt. Weitere Werke u. a.: "Ödipus Schwester" (1975), "Le féminisme au masculin" (1977), "Leben heißt frei sein" (1997), "Salz des Lebens" (dt. 2007). 1975 erhielt sie den Prix Bretagne.

NameBenoîte Groult

Geboren am31.01.1920

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortParis