Biografie

Bazon Brock

Der deutsche Kunsttheoretiker. Prof., Dr. sc. tc. h. c. Aktionskünstler. Betont die Alltagsästhetik. Initiator der Besucherschulen der Documenta und aktivierender neuer Lehrformen (action-teaching). Schrieb u. a.: "Theater der Position" (1957), "Die Besucherschule" (1968), "Bazon Brock, was machen Sie jetzt so?" (1969), "Ästhetik als Vermittlung" (1977), "Ästhetik gegen erzwungene Unmittelbarkeit" (1986), "Die Welt zu Deinen Füßen" (1999), "Der Barbar als Kulturheld" (gesammelte Schriften 1991-2002), "Lustmarsch durchs Theoriegelände" (2007).

NameBazon Brock

Geboren am02.06.1936

SternzeichenZwillinge 22.05. - 21.06

GeburtsortStolp/Pommern