Biografie

Arno Balzer

Der promovierte Wirtschaftswissenschaftler fand seinen Einstand in den Medien als Redakteur der Zeitschrift "Wirtschaftswoche", ehe er 1992 zum "manager magazin" nach Hamburg wechselte. 1999 wurde er hier zum stellvertretenden Chefredakteur berufen. Seit 2003 trägt Dr. Arno Balzer als Chefredakteur des "manager magazin" die Verantwortung für die Inhalte des renommiertesten deutschen Wirtschaftsmagazins...

Bedeutende Vertreter des deutschen Verlagswesens
Arno Balzer wurde am 14. April 1958 in Biedenkopf/Lahn geboren.

Nach Abschuss der Schule mit Abitur studierte Balzer in Mainz und Nürnberg Volkswirtschaft. 1986 schloss er sein Studium mit Promotion ab. Seine Karriere in den Print-Medien startete er 1990 als Redakteur bei der "Wirtschaftswoche", ehe zum "manager magazin" wechselte. Im Oktober 1991 übernahm Dr. Arno Balzer die Leitung des Hauptreferats Wirtschafts- und Finanzpresse bei der Daimler Benz AG in Stuttgart.

Im Jahr 1992 kehrte er in leitender Position zum "manager magazin" zurück. Im April 1999 wurde Balzer zum stellvertretenden Chefredakteur des Magazins berufen. Zunächst führte er die Bereiche Finanzmärkte und Geldanlage und von Juli 2000 an die Bereiche Unternehmen und Finanzen. Am 1. Juli 2003 wurde Dr. Arno Balzer in der Nachfolge von Dr. Wolfgang Kaden zum Chefredakteur des "manager magazin" berufen.

Stellvertretender Chefredakteur des Hamburger Wirtschaftsmagazins wurde Martin Noé. In dieser Position gilt Balzer als exzellenter Unternehmensjournalist, der langjährige Erfahrungen mit hohen analytischen Fähigkeiten verbindet. Das 1971 gegründete Magazin zählt zur Spiegel-Gruppe und erreichte 2006 eine monatliche Auflage von rund 130 Tausend Exemplaren.


Bedeutende Vertreter des deutschen Verlagswesens

NameArno Balzer

Geboren am14.04.1958

SternzeichenWidder 21.03 - 20.04

GeburtsortBiedenkopf/Lahn