Biografie

Arif Mardin

Der türkische Musikproduzent. Der zwölfmalige Grammy-Preisträger begann in den 1950er Jahren für das amerikanische Platten-Label Atlantic Records zu arbeiten. Später wurde er Hausproduzent und Vize-Präsident des Labels. In den 1960er Jahren war er maßgeblich am Erfolg der Soul-Sängerin Aretha Franklin ("Respect") und anderer Musiker beteiligt. Arrangierte und produzierte Musiker wie Norah Jones ("Come Away with Me"), Diana Ross, Whitney Houston, Phil Collins und Chaka Khan. Barry Gibb schlug er vor, er solle eine Oktave höher singen, und prägte damit Hits der Bee Gees wie "Jive Talkin'".

NameArif Mardin

Geboren am15.03.1932

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortIstanbul

Verstorben am25.06.2006

TodesortNew York