Biografie

Aras Ören

Der türkische Schriftsteller schreibt in türkischer und deutscher Sprache. Aras Ören schrieb unter anderem Werke wie: "Bitte nix Polizei" (Kriminalerzählung, 1981), "Das Wrack" (Gedichte, 1989), "Eine verspätete Abrechnung" (Roman, 1988), "Berlin Savignyplatz" (Roman, 1995), "Ein unerwarteter Besuch" (Roman, 1997) und "Granatapfelblüte"(Roman, 1988). Im Jahr 1980 erhielt der in Berlin lebende Autor den Förderpreis des Kulturkreises im Bundesverband der deutschen Industrie und wurde 1983 mit der Ehrengabe der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und 1985 mit dem Adelbert-von-Chamisso-Preis der Robert-Bosch-Stiftung für bedeutende Beiträge nichtdeutscher Autoren zur deutschen Literatur ausgezeichnet.

NameAras Ören

Geboren am30.11.1939

SternzeichenSchütze 23.11 - 21.12

GeburtsortBebek bei Istanbul