Biografie

André Lalande

NameAndré Lalande

Geboren am19.07.1867

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortDijon

Verstorben am15.11.1963

TodesortSeine.sur.Asnières

André Lalande

Der französische Philosoph stellte ein Gesetz der wachsenden Gleichheit (Involution) in biologischen, chemischen und sozialen Prozessen auf und nahm damit eine Gegenposition zur Theorie der Evolution des englischen Philosophen und Soziologen Herbert Spencer (1800 - 1903) ein. André Lalande war ab 1926 Herausgeber des "Vocabulaire technique et critique de la philosophie”. Das Werk, das auf Diskussionen über philosophische Terminologien der damaligen Gesellschaft beruht, machte ihn als Philosoph der Wissenschaftstheorie bekannt. Darüber hinaus beschäftigte sich der Professor an der Pariser Sorbonne mit Logik, Psychologie und Ethik, wobei er positivistische und metaphysisch-spiritistische Elemente kombinierte.

NameAndré Lalande

Geboren am19.07.1867

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortDijon

Verstorben am15.11.1963

TodesortSeine.sur.Asnières

google-site-verification: google44cc944cebb47e16.html