Biografie

Amelie Fried

Die deutsche Schriftstellerin und Moderatorin veröffentlichte 1996 ihren ersten Roman "Traumfrau mit Nebenwirkungen", der zwei Jahre später verfilmt wurde. Im Jahr 1993 wurde sie Co-Moderatorin von Günther Jauch bei "Stern-TV" und in der Zeit davor von 1987 bis 1989 war sie gemeinsam mit Trutz Beckert Moderatorin der Talkshow "live". Im Jahr 1984 moderierte Amelie Fried die Jugendsendung "Live aus dem Alabama" und ab 1998 das Talkshow-Format "III nach 9". Fried wurde unter anderem 1989 mit dem Fernsehpreis "Bambi" und 1998 mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet. Zu ihren Buchwerken zählen unter anderem "Hat Opa einen Anzug an?" (1997), "Am Anfang war der Seitensprung" (1998), "Der Mann von nebenan" (1999), "Glücksspieler" (2001), "Liebes Leid und Lust" (2003), der Kinderkrimi "Taco und Kaninchen" (2003, zusammen mit Ehemann Peter Probst), "Rosannas Tochter" (2005) oder "Die Findelfrau" (2007).

NameAmelie Fried

Geboren am06.09.1958

SternzeichenJungfrau 24.08 -23.09

GeburtsortUlm/Donau