Biografie

Alfred Adler

Der österreichische Psychiater und Psychologe ist der Begründer der „Individualpsychologie“, die neben der Psychoanalyse Freuds am meisten zur therapeutischen Behandlung von Neurosen beitrug. Sie gründet sich auf die allgemeinen Theorien der Psychologie und der Charakterlehre und verwendet diese Theorien in der medizinischen Praxis. Alfred Adlers bedeutendste Schrift ist die "Praxis und Theorie der Individualpsychologie" aus dem Jahr 1918. Der Schüler und spätere Mitarbeiter Sigmund Freuds sah - nicht wie sein Lehrer - den Menschen von Trieben bestimmt, sondern als freies Wesen. Adler promovierte im Jahr 1895 an der Universität Wien, arbeitete als Augenarzt und eröffnete dann eine Praxis für Allgemeinmedizin in Wien.

NameAlfred Adler

Geboren am07.02.1870

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortWien

Verstorben am28.05.1937

TodesortAberdeen/Schottland