Biografie

Beti, Mongo

Der kamerunische Schriftsteller. Realistischer Erzähler des Kameruner Volkslebens. Sein Heimatland musste er aus politischen Gründen verlassen, floh nach Frankreich, wo er in Rouen Professor für Literatur wurde, nach 1992 lebt er wieder in Kamerun. Zu seinem umfangreichen Werk gehören u. a.: "Ville Cruelle" (1954), "Le Pauvre Christ de Bomba" (1956), "Mission Terminée" (1957), "Main basse sur le Cameroun" (1972), "Remember Ruben" (1982), "Les deux mères de Guillaume Ismaël Dzewatama" (1983), "Lettre ouverte aux Camerounais ou la deuxième mort de Ruben Um Nyobé" (1986), "Dictionnaire de la négritude" (1989), "L'histoire du fou" (1994), "Trop de soleil tue l'amour" (1999), "Branlebas en noir et blanc" (2000).

NameAlexandre Biyidi

AliasBeti, Mongo

Geboren am30.06.1932

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortM'Balmayo/Südkamerun

Verstorben am08.10.2001

TodesortDuala