Biografie

Alexander Heimann

Der Schweizer Schriftsteller. Buchhändler und Hörspieldramatiker. Schrieb vor allem psychologisch ausgefeilte Kriminalromane. Mit seinem Debütroman "Lisi" (1980, als "Lisi und der General" verfilmt) wurde er bekannt. Für "Dezemberföhn" (1996) und "Muttertag" (2001) erhielt er den Deutschen Krimipreis. Weitere Werke u. a.: "Die Glätterin" (1982), "Bellevue" (1984), "Nachtquartier" (1987), "Honolulu" (1990), "Wolfszeit" (1993).

NameAlexander Heimann

Geboren am27.06.1937

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortFerenberg/BE

Verstorben am28.05.2003

TodesortBern