Biografie

Adrian Hungerbühler

Der Schweizer Richter war in der Zeit von 1991 bis 2008 Bundesrichter am Bundesgericht in Lausanne als die oberste juristische Instanz der Schweizerischen Eidgenossenschaft. Er wurde dazu von der Freisinnig-Demokratischen Partei der Schweiz (FDP) im gleichen Jahr vorgeschlagen. Davor war er von 1979 bis 1991 als Rechtskonsulent und Chef des Rechtsdienstes des aargauischen Regierungsrates tätig. Im Jahr 1986 wurde Adrian Hungerbühler zunächst Ersatzrichter am Bundesgericht. Zu den Veröffentlichungen des promovierten Rechtswissenschaftlers gehören die "Grundsätze des Kausalabgaberechts".

NameAdrian Hungerbühler

Geboren am25.10.1941

SternzeichenSkorpion 24.10 - 22.11