Biografie

Adnan Kashoggi

Der saudische Arztsohn und Wirtschaftswissenschaftler stieg durch seine findigen Geschäftsvermittlungen zwischen westlichen Großkonzernen und den Ölmilliardären des Nahen Ostens zu einem der reichsten Männer der Welt auf. Durch seinen verschwenderischen Lebensstil und seine glanzvolle Feste, deren Kulisse die weltweit bedeutendsten Vertreter von Wirtschaft und Politik bildeten, stellte Adnan Kashoggi in den 1970er Jahren seinen Reichtum zur Schau, worauf er zu einer der populärsten Personen der High Society avancierte. Durch seine Verstrickungen in internationale Rüstungsgeschäfte, Investitionspleiten und Betrugsaffären, fand sich Kashoggi in den letzten Jahrzehnten zunehmend in der Kritik...
Adnan Mohammed Chaschuqdschi, genannt Kashoggi, wurde am 25. Juli 1935 in Mekka (Saudi-Arabien) geboren.

Sein Vater war der Leibarzt des Königs Abdul-Aziz Ibn Saud I. Nach dem Schulbesuch wurde Kashoggi auf das angesehene Victoria-College im ägyptischen Alexandria geschickt, das er bis 1952 frequentierte. Daran schloss sich ein Studium der Wirtschaftswissenschaften in Kalifornien an. Bei seiner Rückkehr in die Heimat stieg Kashoggi Mitte der 1950er Jahre sofort in die Geschäftswelt ein. 1956 leitete er US-amerikanische Rüstungslieferungen an das saudische Militär in die Wege. Zu Beginn der 1960er Jahre übernahm Kashoggi die saudische Generalvertretung für so erfolgreiche westliche Konzerne wie Rolls Royce, Fiat, Westland Helicopters und Chrysler.

Im Zuge des in Saudi-Arabien nun einsetzenden Wirtschaftsaufschwungs bescherte ihm die neue Tätigkeit einen glänzenden Erfolg. 1961 heiratete Kashoggi Soraya, mit der er fünf Kinder hatte und bis 1974 verbunden blieb. Ab Mitte der 1960er Jahre avancierte Kashoggi durch seine Geschäftsvermittlungen zwischen Nahem Osten und den USA zu einem der bedeutendsten Agenten der internationalen Rüstungsindustrie. Er vertrat zahlreiche amerikanische, britische, französische und auch deutsche Waffenschmieden, darunter Lockheed und Northrop. Seine Vertretungs- und Vermittlungsgeschäfte wickelte Kashoggi über die "Triad Holding Corporation" ab, ein in Luxemburg eingetragenes, aber in Beirut angesiedeltes Unternehmen. Später trat noch die "Triad America" in den USA hinzu.

Die enormen Investitionen der Ölstaaten in US-amerikanische Waffenprodukte machten den findigen Vermittler, der um 1974 rund 80% der amerikanischen Rüstungslieferungen an Saudi-Arabien kontrollierte, zu einem der reichsten Männer der Welt. Durch seinen verschwenderischen Lebensstil und glanzvolle Feste, deren Kulisse die weltweit bedeutendsten Vertreter von Wirtschaft und Politik bildeten, stellte Kahoggi seinen Reichtum zur Schau. Der Verfall der Ölpreise und die Zunahme der Rüstungskontrollen zwangen Kashoggi dann in der zweiten Hälfte der 1970er Jahre zur Umorientierung. Fortan investierte er weltweit in zahlreiche Projekte wie Banken und Immobilien, von denen viele fehlschlugen. 1978 heiratete Kashoggi in zweiter Ehe die Italienerin Lamia Biancolini, mit der er ein gemeinsames Kind hat.

In den 1980er Jahren vermehrten sich die Gerüchte um eine Millionen-Verschuldung des Unternehmers. Auch wurden Hinweise auf seine Verstrickung in die Iran-Contra-Affäre bekannt, die seinem Ruf schadeten. 1989 geriet Kashoggi in den Verdacht, dem gestürzten Diktator der Philippinen, Ferdinand Marcos, bei der Unterschlagung von Staatsgeldern unterstützt zu haben. Nach seiner Auslieferung in die USA konnte der saudische Geschäftsmann jedoch Mitte 1990 vor einem New Yorker Gericht seinen Freispruch erreichen. 1997 geriet Kashoggi erneut in die internationalen Schlagzeilen, als in Thailand sein millionenschweres Aktienvermögen beschlagnahmt wurde, das aus illegitimen Geschäften mit der bankrotten Bangkok Bank of Commerce herrühren soll.

Er erwarb überall auf der Welt mondäne Anwesen, darunter war einst die Villa "Mohamedia" an der Côte d’Azur und die Villa "La Baraka" in Marbella. Er lebte in mehreren europäischen Städten wie etwa Paris und Rom, verfügte aber auch über Wohnsitze in Beirut und Riad sowie auf den Kanarischen Inseln.

Adnan Kashoggi starb am 6. Juni 2017 im St Thomas’ Hospital, London.

NameAdnan Mohammed Chaschuqdschi

AliasAdnan Kashoggi

Geboren am25.07.1935

SternzeichenLöwe 23.07 - 23.08

GeburtsortMekka (Saudi-Arabien)

Verstorben am06.06.2017

TodesortLondon (GB).