Biografie

Zsa Zsa Gabor

Die US-amerikanische Schauspielerin ukrainischer Herkunft begann in den 1940er Jahren eine hoffnungsvolle Film-Karriere. Schlagzeilen machte Zsa Zsa Gabor jedoch durch sieben gescheiterte Ehen und unzählige öffentliche Affären, Skandale und Beleidigungsprozesse. Über Jahre füllte sie die Gazetten der Yellow-Press, die dann das ambivalente Bild des Jetsets ihrer Zeit zeichnete und ihre Arbeit als Schauspielerin verblassen ließ. Zu ihren bekanntesten Filmen zählen "Moulin Rouge", "Ball der Nationen" und "Queen of Outer Space"…
Zsuzsanna Gábor Sari wurde am 6. Februar 1917 in Budapest, Ungarn geboren.

Aufgewachsen ist sie in wohlhabenden Verhältnissen als Tochter des jüdischen-ungarischen Soldaten Vilmos Gabor und Jólie Sari. Als Weitgeborene verbrachte sie mit ihren Schwestern Eva Gabor und Magda Gabor ihre Kindheit und Schulzeit in Budapest. Die drei Gabor-Schwestern galten als überaus attraktiv. Ebenso pflegten sie einen extravaganten Lebensstil in der Budapester Gesellschaft. Im Alter von 19 Jahren wurde Zsa Zsa Gabor auf einem Schönheitswettbewerb zur "Miss Ungarn" gewählt, wodurch sie in ihrer Heimat erste Popularität erfuhr.

Im Jahr 1937 heiratete sie in erster Ehe den Schriftsteller und Diplomaten Burhan Belge (1899-1967). 1941 wurde die Ehe wieder geschieden. Im selben Jahr reiste sie zu ihrer älteren Schwester Eva nach Hollywood, um ebenfalls eine Karriere als Schauspielerin zu beginnen. In den Vereinigten Staaten erlangte sie Bekanntheit vor allem durch unzählige öffentliche Affären, Skandale und Beleidigungsprozesse, die ihr sogar einen kurzen Gefängnisaufenthalt bescherten. 1942 heiratete sie in zweiter Ehe den Hotelier Conrad Hilton (1887-1979).

Gemeinsam wurden sie Eltern der einzigen Tochter Constance Francesca Hilton. Diese Ehe wurde 1947 wieder geschieden. Von 1949 bis 1954 war Gabor in dritter Ehe mit dem Schauspieler George Sanders (1906-1972) verheiratet. Nach der Scheidung ehelichte Sanders Gabors Schwester Magda. In den 1950er Jahren wirkte sie in etwa 50 zumeist kleineren Filmen und in zahlreichen Fernsehproduktionen mit. In dieser Zeit unterhielt sie auch ein Verhältnis zum Playboy Porfirio Rubirosa. Von 1964 bis 1966 war sie mit dem Makler Herbert Hunter verheiratet. Von 1966 bis 1967 dauerte ihre vierte Ehe mit dem Unternehmer Joshua S. Cosden, Jr.

Von 1975 bis 1976 war sie in fünfter Ehe mit dem Spielwahren-Designer Jack W. Ryan (1926-1991) verheiratet. 1977 ehelichte sie in sechster Ehe den Anwalt Michael O'Hara, ehe die Beziehung 1982 wieder geschieden wurde. Eine See-Hochzeit mit Felipe de Alba im selben Jahr erhielt keine Gültigkeit. 1986 heiratete sie in siebter Ehe Frédéric von Anhalt. 1996 stand sie für "Die Brady Family 2" zum letzten Mal vor der Kamera. Am 27. November 2002 war Zsa Zsa Gabor in einen Verkehrsunfall verwickelt, in dessen Folge sie an den Rollstuhl gefesselt war. Am 6. Juli 2005 erlitt sie einen Schlaganfall.

Zsa Zsa Gabor starb am 18. Dezember 2016 in ihrer Villa in Los Angeles im Alter von 99 Jahren nach langer Krankheit.
1952 - Moulin Rouge
1952 - Lovely to Look at
1952 - We're Not Married!
1953 - Lili
1954 - Ball der Nationen
1956 - Death of a Scoundrel
1957 - The Girl in the Kremlin
1958 - The Man Who Wouldn't Talk
1958 - Queen of Outer Space
1960 - Contessa azzurra, La
1960 - Ninotchka, TV Serie
1972 - Up the Front
1976 - As the World Turns, TV Serie
1984 - Frankenstein's Great Aunt Tillie
1987 - Johann Strauss - Der König ohne Krone
1992 - The Naked Truth
1996 - Die Brady Family 2

NameZsuzsanna Gábor Sari

AliasZsa Zsa Gabor

Geboren am06.02.1917

SternzeichenWassermann 21.01 - 19.02

GeburtsortBudapest (Ungarn)