Biografie

Wolf Gremm

Der deutsche Filmregisseur. Seit 1969 freischaffend. Er debütierte mit dem Spielfilm "Ich dachte, ich wäre tot" (1973), für den er mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet wurde. Ein großer Erfolg wurde "Fabian" (1979, Golden Globe und Oscar Nominierung). Weitere Filme (Kino und TV) u. a., "Kein Reihenhaus für Robin Hood" (1980), "Nach Mitternacht" (1981), "Kamikaze 1989" (1981), "Siggi, der Straßenfeger"(1984), "Tödliche Liebe" (1985), "Klippen des Todes" (1992), "Nur ein toter Mann ist ein guter Mann" (1998), "Ein lasterhaftes Pärchen" (2000), "Nancy und Frank" (2001), "Wer zu lieben wagt" (2010).

NameWolf Gremm

Geboren am26.02.1942

SternzeichenFische 20.02 - 20.03

GeburtsortFreiburg/Br.