Biografie

Wole Soyinka

Der nigerianische Schriftsteller. Theaterwissenschaftler. Er war Professor an der University of Ife und Leiter des "Department of Dramatic Arts". 1967 bis 1969 war er aus politischen Gründen in Haft ("Poems from Prison") und lebte danach zum Teil im Exil. Seine Erfahrungen im Gefängnis verarbeitete er auch in dem Buch "Der Mann ist tot" (1972). Weitere Werke u. a.: "Die Plage der tollwütigen Hunde" (1973), "Aké. Eine Kindheit" (Autobiogr., 1982), "A play of Giants" (1984), "Isära" (1987), "Mandela's Earth and other poems" (1988), "The Burden of Memory, The Muse of Forgiveness" (1999). 1986 erhielt er den Nobelpreis für Literatur.

NameWole Soyinka

Geboren am13.07.1934

SternzeichenKrebs 22.06 - 22.07

GeburtsortAbeokuta