Biografie

William Forsythe

Der amerikanische Choreograf. Ballettdirektor. Einer der bedeutendsten Choreografen für zeitgenössischen Tanz. Seit 2005 leitet er die Forsythe Company, 1984 bis 2004 war er Direktor des Frankfurter Balletts, ab 1990 Ballett-Intendant, 1980 bis 1984 freischaffender Choreograf, u. a. für das Nederlands Dans Theater und das Ballett der Deutschen Oper Berlin. Mit dem Frankfurter Ballett kreierte er u. a. "The Loss of Small Detail" (1991) in Zusammenarbeit mit dem Komponisten Thom Willems und dem Designer Issey Miyake, "Gänge" (1982), "Artifact" (1984), "Eidos: Telos" (1995), "Endless House" (1999) und "Kammer/Kammer" (2000). Er erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u. a.: 1988, 1998 und 2004 Bessie, 1992 und 1999 Laurence Olivier Award, 1998 Bundesverdienstkreuz, 1999 Commandeur des Arts et Lettres, 2002 Wexner Prize, 2004 Deutscher Tanzpreis, 2007 Prix Chorégraphie.

NameWilliam Forsythe

Geboren am30.12.1949

SternzeichenSteinbock 22.12 - 20.01

GeburtsortNew York